•  
Logo

Die Geschichte des Haema Blutspendedienstes

Die Haema AG wurde ursprünglich unter dem Namen Labor Diagnostika GmbH 1993 vom Freistaat Sachsen sowie den Landkreisen Oschatz und Döbeln gegründet. 1996 erfolgte die Privatisierung.

Ein Jahr später wurde die Gebietsblutspendezentrale des Landkreises Grimma übernommen. Diese war eine der ältesten Blutspendeeinrichtungen in Deutschland (gegr. 1954) und wurde umfassend modernisiert sowie überregional ausgerichtet.

Mit dem Aufbau und der Inbetriebnahme großer Blutspendezentren in Dresden und der Übernahme der Haema Holding AG (Berlin) im Jahr 2002 entwickelte sich das Unternehmen, das von diesem Zeitpunkt unter Haema AG firmiert, erfolgreich weiter.

Der Aufbau neuer Blutspendezentren wurde ergänzt durch Umstrukturierungen im Verwaltungs- und Verarbeitungsbereich. Die Zentralisierung wesentlicher Unternehmensbereiche am Standort Leipzig wurde 2005 abgeschlossen.

Im Jahr 2006 konnten sechs leistungsstarke Blutspendezentren in Sachsen und Thüringen erworben werden. Im Geschäftsjahr 2007 eröffnete die Haema AG sechs neue Blutspendezentren in Schwerin, Rostock, Görlitz, Dortmund, Essen und Berlin-Charlottenburg.

Im Jahr 2008 wurden weitere Blutspendezentren in Bonn, Hamm und Weimar sowie das neue Zentrale Spenderlabor in Berlin eröffnet. In 2009 folgten Blutspendezentren in Grimma, Freiberg, Frankfurt/Oder und in der Hansestadt Lübeck.

Im Jahr 2010 erfolgte die Übernahme der Haemoplasma Blutspende GmbH in Potsdam und der Haemotrans Blutspende GmbH in Leipzig.

Erstmalig in der Geschichte der Haema wurden im Jahr 2010 über eine Million Spenden abgenommen.

Im Januar 2011 folgte die Eröffnung des 30. Haema Blutspendezentrums in Berlin-Wedding. Am 15. Dezember 2011 hat das erste Haema Blutspendezentrum in Sachsen-Anhalt in Halle an der Saale den Betrieb aufgenommen und am 21. Mai 2012 öffnete mit Gotha das fünfte Haema Blutspendezentrum im Freistaat Thüringen die Türen.

Am 5. September 2012 wurde mit dem Haema Blutspendezentrum Leipzig-Connewitz das dritte Blut- und Plasmaspendezentrum in der Pleiße-Stadt in Betrieb gesetzt. Zudem bezog das Unternehmen im November 2012 eigene, neue Räumlichkeiten auf der Alten Messe in der Landsteinerstraße.

"Willkommen Bayern!" hieß es im August 2014. Die Haema Blutspendezentren München und Regensburg wurden eröffnet.

Im Jahr 2016 erfolgte der Neubau und Umzug des Haema Blutspendezentrums Gera.

Die Haema AG ist seit Juni 2018 Teil von Grifols, einer internationalen Pharma-, Medizin- und Chemieunternehmensgruppe mit Sitz in Spanien.

Vorstand
Rudolf E. Meixner (Vorsitzender)
Dr. med. Barbara Baumann-Baretti
Ainhoa Mendizabal
Dr. med. José Rivero
Josef R. Spiessl

Aufsichtsratsvorsitzender
Eduardo Herrero

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier