•  
Logo

VollblutUnternehmen

Gemeinsam Blut spenden – doppelt Gutes tun.

Sie wollen im Betrieb oder Ihrer Firma gesellschaftliche Verantwortung übernehmen? Mit der Initiative „VollblutUnternehmen“ unterstützen wir Sie dabei, soziales Engagement zu zeigen. Als Unternehmen Verantwortung übernehmen – gegenüber Mitarbeitern, Kunden, Nachbarn, der Umwelt und der Gesellschaft insgesamt – steht jedem gut und ist längst auch ein Erfolgsfaktor im Wettbewerb.

Im Folgenden einige Beispiele von VollblutUnternehmen.

Edenred Deutschland GmbH

Edenred Deutschland übernimmt Verantwortung: Nicht nur für seine Geschäftstätigkeit, sondern auch gegenüber der Umwelt und seinem sozialen Umfeld. Zum Ideal Day 2018 hatte das Unternehmen seine Mitarbeiter dazu eingeladen, gemeinsam Blut zu spenden. Mit der Blutspende löste jeder Mitarbeiter gleichzeitig eine finanzielle Spende aus, die an den Frühstückklub des Deutsche Lebensbrücke e.V. ging.

REGIO Personalagentur GmbH

Blut spenden, heißt Leben retten. Das dachte sich auch die Geschäftsführung der Regio Personalagentur Dresden. Kurzerhand wurde daher eine Anfrage an den Haema Blutspendedienst gestellt. Unter dem Motto "Kleiner Piks für große Hilfe" spendeten die Mitarbeiter mit Unterstützung des Haema Blutspendezentrum Dresden-Fetscherplatz gemeinschaftlich Blut. Dazu wurde nicht nur ein Shuttleservice von der Firma organisiert, sondern es war auch möglich, während der regulären Arbeitszeit Blut spenden zu gehen. Erfahren Sie mehr!

mediCampus - der F+U Sachsen gGmbH

Die Auszubildenden und Dozenten vom mediCampus Chemnitz hatten zum Tag der offenen Tür eingeladen. Für die Besucher gab es Informationen zu allen Aus-, Fort- und Weiterbildungen. Zahlreiche Fragen intersssierter potentieller Schüler wurden beantwortet. Begleitet wurde die Veranstaltung von einer Blutspendeaktion mit dem Haema Blutspendedienst. Als „Nebeneffekt“ konnte sich der Bildungsträger schließlich über einen Spendenscheck freuen. Das im Rahmen der Blutspendeaktion gesammelte Geld soll zur Verbesserung der Pausengestaltung verwendet werden. Geplant ist eine Schüler-Lounge mit Chillecke.

Bundeswehr Gera

Zwei Mal im Jahr rücken die Kameraden der 4. Kompanie des Panzerpionierbataillon 701 aus, um für einen guten Zweck Blut zu spenden. Seit dem Kooperationsauftakt im März 2014 bis August 2016 konnten 5 Aktionen im Blutspendezentrum Gera veranstaltet werden. Bei jeder Spendenaktion geht der Erlös an unterschiedliche soziale Projekte. Die Kooperation wird stetig weitergeführt und die Gerarer Blutengel freuen sich auf weitere "blutige Einsätze" der Kompanie. Erfahren Sie mehr!

Kneipp-Kita Nesthäkchen Hoyerswerda

Die Kindertagesstätte Nesthäkchen der Stiftung Diakonie-Sozialwerk Lausitz ist eine vom Kneipp-Bund e.V. anerkannte Kindertageseinrichtung. Ein gesundes Frühstück, Aktivitäten an der frischen Luft, Entspannungseinheiten aber auch Wassertreten und Saunagänge stehen auf dem Tagesprogramm. Um den Knirpsen der Kita nach dem Saunagang eine Kaltdusche zu ermöglichen, soll der Sanitärbereich umgebaut werden. Eine Blutspendeaktion von Eltern und Erziehern brachte Hilfe für Kranke und Verletzte sowie Startgeld für den geplanten Umbau. 

Fitness Arena Riesa und Meißen

Alle 16 Minuten erkrankt in Deutschland ein Mensch an Leukämie. Für zahlreiche Patienten ist die Übertragung von Stammzellen die einzige Heilungsmöglichkeit. Um die Chancen für alle betroffenen Patienten zu erhöhen, möglichst schnell einen passenden Spender zu finden, warben die Fitness Arena Studios in Riesa und Meißen unter ihren Sportlern um Blutspenden. Der Erlös der Aktion kam dem Verein für Knochenmark- und Stammzellspende Sachsen (VKS) zugute.

Wir AG Dresden

Das Bürgerbüro der Partei Die Linke motivierte im November 2015 mit einem selbst gestalteten Buffet zahlreiche Besucher zu einer Blutspende. Bei zwei Sonderblutspendeterminen auf dem Vereinsgelände in der Dresdner Innenstadt wurden je 540 Euro für eine mobile Großküche für Flüchtlinge sowie für die ehrenamtliche Initiative DAMF gesammelt. Letztere ermöglicht geflüchteten Menschen kostenlose Deutschkurse. Auch die Bundesvorsitzende Katja Kipping spendete Blut für den guten Zweck.

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier