•  
Logo

Mitarbeiter Zentrale Blutverarbeitung

Die Mitarbeiter der zentralen Blutverarbeitung sind für die Verarbeitung der in den Haema Blutspendezentren abgenommenen Blut- und Plasmaspenden unter Einhaltung gesetzlicher Vorgaben sowie der Richtlinien des internen Qualitätsmanagementsystems, beginnend vom Eingang des Blutproduktes bis hin zum Versand, zuständig. Im Rahmen dessen ergeben sich u.a. folgende Aufgabenbereiche:

Verarbeitung der Spenden

Die Mitarbeiter der zentralen Blutverarbeitung in Leipzig nehmen die in den Spendestationen der Haema abgenommenen und per Kurierfahrt transportierten Spenden entgegen und unterziehen diese einer Eingangskontrolle. Es folgt die Verarbeitung der Spenden gemäß geltender Herstellungsanweisungen. Dabei kommen zahlreiche technische Geräte zum Einsatz, wie z. B. Zentrifugen und Separatoren. Bearbeitet werden Vollblutentnahmen ebenso wie maschinell hergestellte Konzentrate roter Blutzellen (Erythrozyten) oder Blutplasma. Insgesamt sind die Mitarbeiter der zentralen Verarbeitung für die Herstellung von Fertigarzneimitteln und Industrieplasmen zuständig. Abschließend und nach Vorliegen aller Laborbefunde werden die fertigen Produkte etikettiert und einer endgültigen Identitätskontrolle in Form eines Abgleichs zwischen Barcodes auf Konserven und Etikettnummer unterzogen.

Lagerung der Blutprodukte und weitere Aufgaben

Das fertige Industrieplasma wird eingefroren und wie die hergestellten Blutprodukte bis zur Auslieferung an die Abnehmer eingelagert. Im Zusammenhang damit überwachen und qualifizieren die Mitarbeiter der Verarbeitung die Kühl- und Klimaanlagen nach entsprechender Anweisung. Insgesamt werden alle Geräte in der Verarbeitung regelmäßig auf Funktionstüchtigkeit geprüft, gewartet und gereinigt. Die Durchführung von Qualitätskontrollen gehört ebenfalls zum Aufgabengebiet wie die Dokumentation aller Produktionsprozesse und die Reinigung der Produktions- und Vertriebsbereiche inkl. Mülltrennung und -entsorgung.

Voraussetzungen für diese Tätigkeit

Für diese Position ist Erfahrung im Umgang mit empfindlichen Produkten aus der Ausübung einer vergleichbaren Beschäftigung, beispielsweise in der Verarbeitung und Lagerung von Lebensmitteln oder sonstigen hochwertigen und sensiblen Produkten erforderlich. Verständnis für hygienisch einwandfreies Arbeiten ist ebenfallsunabdingbar. Die Fertigkeit im Umgang mit EDV und medizinischen Geräten wird vorausgesetzt. Darüber hinaus ist die Bereitwilligkeit zur Arbeit im Drei-Schichtsystem inkl. Samstag und ggf. am Feiertag (zur Verarbeitung der Spenden des Vortages) erforderlich.

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier