•  
Logo

Medizinisch-Technischer Laboratoriumsassistent

Medizinisch-technische Laboratoriumsassistenten (MTLA’s) bearbeiten und untersuchen einerseits Proben der Blutspenden und andererseits Proben der hergestellten Blutprodukte. Im Rahmen dessen ergeben sich u.a. folgende Aufgabenbereiche:

Vorbereitung der Proben

Im Zentrallabor prüfen die MTLA’s zunächst die Transportprotokolle der vom internen Kurierdienst beförderten Spendenproben. Danach werden die Probenröhrchen entnommen, geprüft, zentrifugiert und für die Analyse entkorkt. Im Qualitätskontrolllabor untersuchen die MTLA’s dagegen die Proben der fertig hergestellten Blutprodukte. Hierfür wird nach Herstellung zunächst ein Monatsplan für die Analyse der Proben erstellt. Die Präparate werden gemäß den jeweiligen Lagerungsbedingungen in separaten Lagerungsschränken aufbewahrt.

Untersuchung der Proben

Für die Untersuchung bereiten die MTLA’s die hierfür notwendigen Geräte vor und kontrollieren die Proben auf Unversehrtheit, Vollständigkeit und Beschaffenheit. Bei Unregelmäßigkeiten werden entsprechende Maßnahmen eingeleitet. Danach werden die Untersuchungen gemäß dem Untersuchungsplan einschließlich der notwendigen Kontrollen und Kalibrationen durchgeführt. Nach Messung der Werte werden die Ergebnisse validiert und in die dafür vorgesehenen Protokolle eingetragen und signiert. Bei Unregelmäßigkeiten werden entsprechende Maßnahmen eingeleitet. Sämtliche Untersuchungsschritte und Ergebnisse werden in der EDV dokumentiert und dem Laborleiter zur Freigabe vorgelegt.

Weitere Aufgaben

Insgesamt tragen die MTLA’s für eine fehler- und verwechslungsfreie Röhrchen- und Befunddeklaration durch die Einhaltung der Hygiene- und Kontrollvorschriften sowie der Vorgaben des internen Qualitätsmanagementsystems Sorge. Im Zuge dessen müssen Raum-, Kühlschrank- und Lagertemperaturen überprüft und dokumentiert werden. Ferner muss der Hygieneplan eingehalten sowie Reinigungs- und Desinfektionsarbeiten durchgeführt werden. Die Bevorratung der für die Untersuchung notwendigen Verbrauchsmaterialien und Protokollvorlagen gehört ebenfalls zum Aufgabenbereich, wie die regelmäßige Gerätewartung.

Voraussetzungen für diese Tätigkeit

Für diese Position ist eine abgeschlossene Berufsausbildung als MTLA erforderlich. Berufserfahrungen sind vorteilhaft, jedoch keine Bedingung. Eine offene und zielorientierte Arbeitsweise sowie eine ausgeprägte Dienstleistungsorientierung und die Freude an der Zusammenarbeit mit Menschen sind ebenso erwünscht, wie die Fertigkeit im Umgang mit EDV und medizinischen Geräten.

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier