Logo

Wissenswertes zur Eigenblutspende

Eigenblutspende beim Haema Blutspendedienst

Ablauf der Eigenblutspende

Im Rahmen einer längerfristig geplanten Operation, können Patienten für den Fall einer Bluttransfusion im Vorfeld ihr eigenes Blut spenden. Dazu muss der Patient jedoch gesundheitlich zu einer Spende in der Lage sein.

Ungefähr vier Wochen vor dem geplanten Eingriff wird über eine Vene Blut entnommen. Der Ablauf und die Verarbeitung sind wie bei einer normalen Blutspende. Die Verwendung ist jedoch ausschließlich für den eventuellen Eigenbedarf des Spenders bestimmt. Das Blutplasma wird in Transfusions- beuteln tiefgefroren. Das Erythrozytenkonzentrat wird bis zur Operation in speziellen Kühlschränken gelagert.

Je nach Art der Operation müssen die Patienten ein- bis drei Eigenblutspenden leisten.

Sie möchten jetzt auch Spenden?

Finden Sie hier das nächste Blutspendezentrum* in Ihrer Nähe.

* Diese Form der Spende wird nicht in allen Haema Blutspendezentren angeboten.